Schnell ausmisten: Top Tipps für eine aufgeräumte Wohnung

Im Vorbeigehen ausmisten

Updated: 28. Juni 2022

Das Problem von vollgestopften Wohnungen entsteht nicht von einem Tag zum anderen, sondern ist zumeist ein schleichender Prozess. Wenn du zu viele Sachen hast, die du weder brauchst noch magst, dann hilft nur eines:

Schritt 1: Radikal ausmisten
Schritt 2: Weniger Dinge in deinen Haushalt hereinlassen (eigene Käufe & Geschenke)

Denn eines ist gewiss:

Gerümpel (und damit meine ich alles, was du weder brauchst noch magst – selbst wenn es noch so gut erhalten ist) kannst du weder nachhaltig aufräumen noch organisieren

Entweder sind dir diese Sachen physisch im Weg oder eine mentale Last – oft ist es beides!

Was kannst du zusätzlich tun, um nicht nur Ordnung zu schaffen, sondern diese Ordnung auch zu erhalten?

Mach es dir zur Gewohnheit, jeden Tag einen Timer auf 15 Minuten zu stellen und einen Rundgang zu machen. Etabliere eine neue Gewohnheit – und mach Ordnung „on the way“. Setze deinen Fokus auf Folgendes:

✅ Dinge, die woanders hingehören -> bring sie in ihr „Zuhause“ zurück (oder zumindest ins richtige Zimmer)
✅ Dinge, die entsorgt gehören -> gib sie in die jeweiligen Müllsäcke bzw. Container und bring sie möglichst sofort außer Haus

Was du zusätzlich tun kannst: Sei aufmerksam bei deinen täglichen Tätigkeiten (vieles geht nebenbei)!

  • Überleg dir, ob du gewisse Sachen abstellen kannst, z.B. Werbematerial (anstelle sie immer zum Altpapier bringen zu müssen)
  • Schau, ob du z.B. Lebensmittel ohne (Plastik)verpackung kaufen kannst; dadurch ersparst du dir Verpackung; oder lass Überverpackungen direkt im Geschäft zurück
  • Mache regelmäßige Kühlschrank-Checks
  • Du willst etwas anziehen, aber es kratzt oder du fühlst dich unwohl und willst es in den Schrank zurücklegen -> das ist der perfekte Zeitpunkt, dieses Stück in die „Zu-Verschenken-Box“ oder zur Altkleidersammlung zu geben
  • Schuhe, die dir schmerzende Füße bereiten -> kommen nicht mehr in die Schuhablage, sondern werden sofort hinauskomplimentiert
  • Du hast ein Buch fertiggelesen? Schenk es direkt weiter oder bring es zu einem öffentlichen Bücherschrank. Besuche mal die Bücherei (wenn es eine in deiner Nähe gibt). Oft ist das eine großartige Möglichkeit, zu lesen, ohne dass man die Bücher besitzen muss.
  • Tote Pflanzen? -> weg damit!
  • Überkommene Dekorationen -> trenne dich sofort davon!
  • Du kochst gerade und merkst, das Gewürz stammt noch aus dem vorigen Jahrhundert -> auch das darf weg!
Zu viel? Zu unbequem? Weg damit!

Bonustipp 1: Streich das Wort „Irgendwann“ aus deinem Wortschatz! JETZT ist ein guter Zeitpunkt!
Bonustipp 2: Besser unperfekt aufräumen als perfekt abwarten!

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.